SVN Server unter Ubuntu installieren

Die einfachste Möglichkeit eine Repository, auf die man die über svn://… z.B. von Eclipse aus zugreifen kann, benötigt folgende Schritte.

1. Auf einem frisch installieren vServer von 1blue ist zunächst kein svn-Service vorhanden. Um diesen zu installieren, loggen Sie sich mit den root-rechten auf ihren Server ein.

2. Installieren Sie den SVN-Server mit folgenden Befehlen:
sudo apt-get update
sudo apt-get install subversion


3. Erstellen Sie einen Benutzer-Account „svn“, der die Zugriffsreichte für die Benutzung der SVN-Services bekommen wird, z.B. mit
adduser svn

4. Nun brauchen wir einen Ort, wo unsere Repositories liegen werden:
mkdir /var/svn
und der User „SVN“ soll da den vollen zugriff bekommen:
chown svn /var/svn

5. Loggen Sie sich nun mit dem SVN user an, starten Sie den Server und erstellen Sie eine Repository
cd /var/svn
svnserve -d -r /var/svn
svnadmin create repositoryName

Alternativ kann man auch in der Home-Directory den Server starten:
cd
svnserve -d -r .

6. Jetzt noch die Accounts fuer die SVN-Clients anlegen:
cd repositoryName/conf
vi svnserve.conf

Dekommentieren Sie im Visual Editor mit „Entf.“-Taste folgende Zeilen:
anon-access = none
auth-access = write
password-db = passwd

Mit „:wq“ verlaesst man den Visual Editor und die aenderungen werden gespeichert. Jetzt können die Nutzer angelegt werden:
vi passwd
i // fuer Insert mode, dann passwoerter eingeben nach dem muster
name = password
"esc"
:wq

Automatisierung:
Um svnserver bequem über init.d nutzen zu können, aber auch um den Daemon automatisch nach dem Rebooten zu starten, müssen noch ein Paar Einstellungen vorgenommen werden. Eine gute Anleitung und ein vorgefertigtes Start-Skript finden Sie hier.

——————————–
Quellen:
http://www.subversionary.org/howto/setting-up-a-subversion-server-on-ubuntu-gutsy-gibbon-server
http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/svn

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar