SVN-Server installieren

Die einfachste Möglichkeit eine Repository, auf die man die über svn://… z.B. von Eclipse aus zugreifen kann, benötigt folgende Schritte.

1. Auf einem frisch installieren vServer von 1blue ist zunächst kein svn-Service vorhanden. Um diesen zu installieren, loggen Sie sich mit den root-rechten auf ihren Server ein.

2. Installieren Sie den SVN-Server mit folgenden Befehlen:
sudo apt-get update
sudo apt-get install subversion

3. Erstellen Sie einen Benutzer-Account „svn“, der die Zugriffsreichte für die Benutzung der SVN-Services bekommen wird, z.B. mit
adduser svn

4. Nun brauchen wir einen Ort, wo unsere Repositories liegen werden:
mkdir /var/svn
und der User „SVN“ soll da den vollen zugriff bekommen:
chown svn /var/svn

5. Loggen Sie sich nun mit dem SVN user an, starten Sie den Server und erstellen Sie eine Repository
cd /var/svn
svnserve -d -r /var/svn
svnadmin create repositoryName

Alternativ kann man auch in der Home-Directory den Server starten:
cd
svnserve -d -r .

6. Jetzt noch die Accounts fuer die SVN-Clients anlegen:
cd repositoryName/conf
vi svnserve.conf

Dekommentieren Sie im Visual Editor mit „Entf.“-Taste folgende Zeilen:
anon-access = none
auth-access = write
password-db = passwd

Mit „:wq“ verlaesst man den Visual Editor und die aenderungen werden gespeichert. Jetzt können die Nutzer angelegt werden:
vi passwd
i // fuer Insert mode, dann passwoerter eingeben nach dem muster
name = password
"esc"
:wq

---
Um svnserve in den Autostart hinzuzufügen könnte man wie folg vorgehen:

cd /etc/init.d/
touch svnserve
vi svnserve

In der Datei fügen Sie folgende Zeilen ein:

#!/bin/bash
### BEGIN INIT INFO
# Provides: svnserve
# Required-Start: $local_fs $remote_fs $network $syslog
# Required-Stop: $local_fs $remote_fs $network $syslog
# Default-Start:
# Default-Stop:
# X-Interactive: true
# Short-Description: Start/stop svnserve
### END INIT INFO

svnserve -d -r /usr/local/svn/repository_name

Anschließend noch zum Autostart hinzufügen

chmod +x svnserve
update-rc.d svnserve defaults
// update-rc.d -f svnserve remove // entfernt es wieder aus dem Autostart


Falls Sie auf aus irgendeinem Grund den Server restarten wollen, so bietet sich eine etwas brutale, dennoch wirksame Möglichkeit dazu:
killall svnserve
svnserve -d -r /var/svn
Wenn jemand es besser weiss, bitte hier posten

——————————–
Quellen:
http://www.subversionary.org/howto/setting-up-a-subversion-server-on-ubuntu-gutsy-gibbon-server
http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/svn
http://linux.justinhartman.com/Startup_Script_for_Subversion

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
SVN-Server installieren, 8.0 out of 10 based on 1 rating